Rechtsanwalt Noll ist toll!

Glatt! Sturz kostet Stadt 1900 Euro Gebrochenes Kreuzbein, Wirbelsäulenprellung, Leistenbruch – Bettina T. (40, Name geändert)hat es ganz schlimm erwischt. In ihrer Mittagspause rutschte sie in der Brunnstraße (Innenstadt) auf dem spiegelglatten Gehweg aus und verletzte sich schwer. Acht Wochen arbeitsunfähig, acht Wochen voller Schmerzen. Der Unfall liegt zwei Jahre zurück. Und noch immer war[…]

Aktuelle Urteile

1. Bei einer in Teilzeit arbeitenden Friseurin, die Hartz-IV als Aufstockung bezieht, darf das Jobcenter bei der Berechnung Ihres Verdienstes nicht die Trinkgelder, die ihr von Kunden zugesteckt werden, berechnen. (SG Karlsruhe, Az.: S 4 AS 2297/15) 2. Das Landessozialgericht Hamburg sprach einem Harzt-IV – Empfänger, der sein Gewicht durch Medikamente in kurzer Zeit um[…]